Allgemeine Geschäftsbedingungen


1.
Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung ausschließliche Anwendung für die Geschäftsbeziehungen zwischen der 21snacks (Seyther e.K.), Gartenstraße 19, 71272 Renningen (nachfolgend „21snacks“) und dem Kunden bei Bestellungen von Waren über die Homepage www.21snacks.com.

Alle unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende, abweichende, zusätzliche oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt 21snacks nicht an, es sei denn, 21snacks hat ausdrücklich schriftlich der Geltung zugestimmt.

2. Vertragsschluss

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

Die Präsentation der Waren auf www.21snacks.com stellt kein Angebot von 21snacks auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Erst die Bestellung einer Ware durch den Kunden stellt ein bindendes Angebot des Kunden an 21snacks zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Nach Eingang der Bestellung wird 21snacks den Kunden über den Eingang seiner Bestellung per E-Mail informieren (Eingangsbestätigung). Die Eingangsbestätigung der Bestellung stellt keine Annahme des Kaufvertragsangebots dar, sondern dient lediglich der Information des Kunden. Der Kaufvertrag kommt erst mit Annahme des Angebots durch 21snacks zustande. Die Annahme erfolgt entweder durch eine weitere E-Mail – die Versandbestätigung – oder durch Lieferung der Ware. Der Kunde verzichtet auf den Zugang einer Annahmeerklärung, § 151 S.1 BGB. Über Waren aus ein und derselben Bestellung, für die keine Annahmeerklärung durch 21snacks vorliegt (die also nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind bzw. die nicht geliefert werden), kommt kein Kaufvertrag zustande. Kommt der Kaufvertrag nicht zustande, werden vom Kunden bereits gezahlte Beträge unverzüglich zurückerstattet.

Der Vertragstext mit den konkreten Bestelldaten und den AGB wird von uns gespeichert und dir zusammen mit der Bestellbestätigung und diesen AGB zugeschickt. Die AGB kannst du auch jederzeit in unserem Online-Shop unter dem Punkt “AGB” einsehen und ausdrucken. Eine Übersicht getätigter Bestellungen ist registrierten Kunden nach Anmeldung im Shop unter “Mein Konto” zugänglich.

 

3. Verfügbarkeit der Ware

21snacks ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn 21snacks von seinen Zulieferern nicht richtig und/oder nicht rechtzeitig beliefert wird. Ein Recht zum Rücktritt besteht jedoch dann nicht, wenn 21snacks die Nichtverfügbarkeit der Ware zu vertreten hat. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Ware unverzüglich informiert. Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich zurückerstattet.

Abweichungen und Änderungen gegenüber unseren Produktabbildungen oder -beschreibungen sind möglich. Speziell im Sommer versenden wir keine Schokoladen-Produkte.

 

4. Lieferbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die voraussichtliche Lieferzeit beträgt i.d.R. 3 Arbeitstage. Angaben zur Lieferfrist sind unverbindlich, es sei denn, ein Liefertermin wurde von 21snacks ausdrücklich zugesagt.

Lieferungen nach Deutschland erfolgen als „DHL Pakete“. Weitere Informationen zu den einzelnen Versandarten und zu den Versandkosten kannst du den Versandinformationen entnehmen.

Der Kunde ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Personen die Warenlieferung entgegennehmen. Der Kunde stellt 21snacks von Ansprüchen Dritter frei, die aus der Verletzung dieser Verpflichtung erwachsen.

Der Kunde verpflichtet sich, alle Sendungen sofort bei Zustellung auf Vollständigkeit und Unversehrtheit zu prüfen. Fehlmengen sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 24 Stunden nach Erkennen anzuzeigen. Beschädigungen an Sendung und Verpackung müssen innerhalb der vom Logistikunternehmen veröffentlichten Fristen, in der Regel sofort bei Zustellung, angezeigt und schriftlich bestätigt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der DHL-Website.

Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist 21snacks berechtigt, den dadurch entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahmeverzug geraten ist.

Für den Fall, dass im Verkehr mit Kaufleuten die Waren an den Käufer zu versenden sind, hat 21snacks mit der Übergabe die Ware an den Spediteur, an die Frachtleute oder an die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Personen die Leistungspflicht erbracht. Die Gefahr geht damit auf den Kunden über.

Die Rechnung wird dir per E-Mail an die von dir angegebene E-Mailadresse gesendet, die Lieferung enthält nur einen Lieferschein.

 

5. Preise, Mindestbestellwert, Kleinmengenzuschlag, Kosten

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich inkl. der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei allen Preisen handelt es sich um Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer.

Es gelten Versandkosten gemäß der Aufstellung bei den Versandinformationen. Lieferungen erfolgen nur innerhalb Deutschlands.

6. Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat die Möglichkeit per Vorkasse (Überweisung vor Erhalt der Ware) oder per PayPal zu bezahlen.

Bei Bezahlung per Vorkasse wird die Ware erst nach Eingang des Gesamtrechnungsbetrags auf dem Geschäftskonto von 21snacks verschickt.  

21snacks akzeptiert erfüllungshalber Gutschriften auf seinem PayPal-Konto (Betreiber ist: PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A., 5. Etage, 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, www.paypal.de). Die Vertragsbeziehungen zwischen PayPal und seinen Kunden richten sich ausschließlich nach den Nutzungsbedingungen von PayPal.

 

7. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum von 21snacks.

Sicherungsübereignung bzw. Abtretung sowie Verpfändung der Vorbehaltsware bzw. abgetretenen Forderungen sind unzulässig. Bei Pfändungen oder sonstiger Eingriffe Dritter hat der Kunde 21snacks unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.

Bei Weiterveräußerung der Ware tritt der Kunde jegliche daraus entstehenden Forderungen an 21snacks ab, die die Abtretung annimmt. Die abgetretene Forderung dient zur Sicherung der Kaufpreisforderung, bei laufender Rechnung der Saldoforderung, in Höhe des Rechnungswertes der veräußerten Ware.

Auf Verlangen des Kunden ist die 21snacks zum Verzicht auf den Eigentumsvorbehalt verpflichtet, wenn der Kunde sämtliche mit dem Kaufgegenstand in Zusammenhang stehende Forderung erfüllt hat und die übrigen Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung eine angemessene Sicherheit besteht.

Zur Einziehung der Forderung ist der Kunde nach deren Abtretung an 21snacks ermächtigt. Die Befugnis von 21snacks, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon jedoch unberührt. 21snacks verpflichtet sich jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt und sich nicht im Zahlungsverzug befindet. Im Falle des Zahlungsverzuges kann 21snacks verlangen, dass der Kunde die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazu gehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilt.

Auch für den Fall der Abtretung und der Geltendmachung beim Übernehmer ist 21snacks berechtigt, die Forderung weiterhin beim Kunden geltend zu machen, jedoch höchstens bis zum Ausgleich der Gesamtrestforderung einschließlich Nebenforderungen.

21snacks verpflichtet sich, die ihr zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit frei zu geben, als der Wert der Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 20 Prozent übersteigt.

Der Kunde ist verpflichtet, 21snacks jeden Wechsel seines Wohnsitzes, für den Geschäftsverkehr jeden Wechsel seines Geschäftssitzes, unverzüglich anzuzeigen, solange noch Forderungen bestehen, für die der Eigentumsvorbehalt gilt.

 

8. Gewährleistung

Liegt ein Mangel der bestellten Ware vor, so gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 

9. Haftung

21snacks haftet für einen Schaden im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in vollem Umfang.

Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut (Kardinalpflicht). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt.

Unberührt bleibt eine gesetzliche verschuldensunabhängige Haftung (z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz) und eine Haftung aus der etwaigen Übernahme einer Garantie.

Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von 21snacks haften nicht weitergehend als 21snacks selbst.

 

10. Entsorgung und Umwelt

Hinsichtlich der von uns erstmals mit Ware befüllten und an private Endverbraucher abgegebene Verkaufsverpackungen hat sich unser Unternehmen zur Sicherstellung der Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten nach § 6 VerpackV dem bundesweit tätigen Rücknahmesystem der Landbell AG, Mainz, (Kundennummer: 4145732) angeschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Landbell AG .

 

11. Datenschutz

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

 

12. Hinweis auf Bestehen eines gesetzlichen Widerrufsrechts

Bitte beachte, dass du bei allen über diesen Shop getätigten Transaktionen ein Widerrufsrecht hast (siehe Widerrufsbelehrung).
Du trägst die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.


13. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

14. Widerrufsbelehrung

Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu, dass im Folgenden dargestellt wird.

Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (21snacks, Seyther e.K., Gartenstraße 19, 71272 Renningen, info@21snacks.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Muster Widerrufsformular

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

21snacks
Seyther e.K.
Gartenstraße 19
71272 Renningen

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:
Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

15. Sonstiges

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Dies gilt auch, wenn aus einem anderen Land als Deutschland bestellt oder in ein anderes Land als Deutschland geliefert wird.

Ist der Kunde ein Kaufmann, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung Stuttgart. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthaltsort des Kunden zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Geschäftssitz von 21snacks in Renningen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.